Selbstorganisiertes Lernen

Dem selbstorganisierten Lernen (SOL) wird an der Kantonsschule Zimmerberg grosses Gewicht beigemessen. So findet ausser während der Probezeit jedes Semester eine Unterrichtssequenz statt, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Lernprozess selbst steuern. Indem sie eigenständig neues Wissen erarbeiten und dabei ihren Lernprozess selbständig planen, durchführen und überprüfen, übernehmen die Schülerinnen und Schüler zunehmend die Verantwortung für das eigene Lernen und erweitern ihre überfachlichen Kompetenzen. Die Zeitspanne und die Komplexität der Projekte nehmen im Verlaufe der Schuljahre zu. Im zweiten Semester der 4. Klasse verfassen die Schülerinnen und Schüler mit der sogenannten Semesterarbeit eine erste grössere Arbeit, auch als Vorbereitung auf die Maturitätsarbeit im ersten Semester der 6. Klasse.