Aufnahme ins Langgymnasium

Die schriftlichen Aufnahmeprüfungen ins Langgymnasium finden am Montag, 9. März 2020 in unserem Schulhaus an der Steinacherstrasse 101 in Au ZH statt. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über die Plattform der zentralen Aufnahmeprüfung.

Das Anmeldeformular und den für die Internetanmeldung benötigten PIN's können für Fr. 20.-- bei uns im Schulsekretariat an der Seestrasse 295, Au ZH bezogen werden.

Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2020. Verspätete Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

 

Hinweise zu den Prüfungen

Hilfsmittel

  • Deutsch Aufsatz: Für das «Verfassen eines Textes» darf das Wörterbuch der Primarstufe verwendet werden: «Schweizer Schülerduden Rechtschreibung» oder «Wort für Wort«. Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen das Wörterbuch selber mitbringen.
  • Deutsch Sprachprüfung: In dieser Prüfung darf kein Wörterbuch verwendet werden.
  • Mathematik: Zur schriftlichen Prüfung in Mathematik sind Massstab, Geodreieck und Zirkel mitzubringen. Taschenrechner sind nicht erlaubt.

Erlaubte Schreibzeuge

Die Schülerinnen und Schüler bringen Füllfeder oder Kugelschreiber selber mit. Die Prüfungen, mit Ausnahme der Konstruktionen in der Mathematik, dürfen nicht mit Bleistift oder Frixon geschrieben werden.

Ausweis

Jedes Kind muss einen amtlichen, gültigen Ausweis mit Foto mitbringen. Dieser wird auf dem Tisch deponiert, damit die Aufsichtsperson diesen kontrollieren kann.

Prüfungsresultate

Donnerstag, 19. März 2020Versand der Resultate der schriftlichen Prüfungen (A-Post).
Bitte beachten Sie: Die Resultate der Prüfung werden den Eltern ausschliesslich auf schriftlichem Weg bekannt gegeben. Telefonische Anfragen nach den Prüfungsergebnissen oder nach einzelnen Prüfungsnoten können nicht beantwortet werden.
Freitag, 20. März 2020Einsicht der Resultate (bestanden/nicht bestanden) online (www.zentraleaufnahmeprüfung.ch)
Montag, 23. März 202017:00 - 18.30 Uhr - Erste Prüfungseinsicht für Kandidatinnen und Kandidaten, die nicht bestanden haben
Deinstag, 31. März 202017.00 - 18.30 Uhr - Zweite Prüfungseinsicht für alle Kandidatinnen und Kandidaten

 

 

Krankheit

Erkrankte Schülerinnen und Schüler sollen nicht zur Prüfung antreten; eine abgelegte Prüfung ist gültig und kann nicht auf nachträgliches Gesuch hin wiederholt werden. Im Verhinderungsfall ist das Sekretariat der Kantonsschule Zimmerberg, Telefon 044 783 11 11 sofort telefonisch zu benachrichtigen und ein ärztliches Zeugnis einzusenden.

Die schriftlichen Nachprüfungen finden für alle Kandidaten/Kandidatinnen zentral an einer Kantonsschule statt und zwar am Donnerstag, 26. März 2020.

Nachteilsausgleichsmassnahmen

Für Kinder mit einer Behinderung oder Teilleistungsstörung können sogenannte Nachteilsausgleichsmassnahmen getroffen werden. Das ist aber nur möglich, wenn zusammen mit der Anmeldung an die Aufnahmeprüfung ein entsprechendes Gesuch eingereicht wird.

Die Richtlinien über die Gewährung von Nachteilsausgleichsmassnahmen an kantonalen Mittelschulen geben darüber Auskunft, welche Anforderungen die Gesuche erfüllen müssen.

KandidatInnen, die von einem Nachteilsausgleich profitieren, werden gegenüber anderen KandidatInnen nicht bevorzugt. Der Nachteilsausgleich hat lediglich zum Ziel, eine sich aus der Behinderung ergebende Schlechterstellung auszugleichen. Insbesondere bleiben die fachlichen Anforderungen gleich hoch.